Du siehst hier einige Artikel aus unserem Journal.
Damit Du alle Artikel ansehen kannst, melde Dich bitte HIER an.


Clarissa Marchesan header
Clarissa Marchesan

 

Clarissa über: Singen, Tanzen, Fingerspiele

 

Als Kind habe ich schon gerne Lieder gesungen, getanzt und Theater gespielt. Ich konnte mir sehr schnell Melodien und Texte merken. Es war für mich, als ob ich in diesem Lied verwoben bin. Es bereitete mir sehr viel Freude immer neue Lieder kennen zu lernen.

Dabei ging es dabei nicht immer um Kinderlieder. Es waren die Lieder und Melodien im Allgemeinen. Ich verbinde Kinder und Melodien immer mit einem emotionalem Gefühl und Situation. Es war einfach ein Stück Sein für mich.

Deswegen war es für mich damals in der Kinderpflege, später Erzieherinnen-Aausbildung ein wichtiger Bestandteil, den ich für mich immer mehr ausbaute. Ich lernte auch da neue Lieder,Tänze und Fingerspiele kennen. In meinen Praktika war ich mit der Gitarre und meinem großen Repertoire die Königin für die Kinder. Sie liebten es, so wie ich früher, mit mir zu singen und Spaß zu haben.

Ich schrieb damals meine Erzieherinnen-Arbeit über die Wichtigkeit der frühmusikalischen Erziehung bei Kindern. Es war für mich eine spannende und eine auch eine bestätigende Recherche, die ich über das Thema gemacht habe.

Das was ich immer von meinem Gefühl heraus mit den Kindern gemacht habe und immer als richtig empfand, habe ich durch das Lesen in der Fachliteratur bestätigt bekommen. Durch die Kollegen habe ich oft ein gutes Feedback bekommen, dass ich durch das Singen, Tanzen und Fingerspiele viele Sachen im Kind anrege.

Die Sprache ist ein wesentlicher Aspekt. Das reimen, der Rhythmus, der Klang auf die Betonung der Wörter und Silben, fördern das Sprechen sehr.Auch die Koordination der Gesten bei den Fingerspielen, fördert den kognitiven Bereich des Kindes. Während ein Wort gesungen wird, wird die dazu passende Geste gezeigt.- In dem Walte steht ein Haus..: Die Handspitzen werden aneinander gehalten und zu einer Spitze gehalten- Symbolisiert das Dach des Hauses.Das macht den Kindern immer sehr viel Spaß, wenn sie was singen und gleichzeitig was das jeweilige Symbol des Wortes zeigen können.

Mir wurde oft von meinen Kollegen bestätigt, was da alles in den Kindern passiert. Es wurde manchmal jedes Lied auseinander gepflückt und analysiert, welche Vorteile das Kind bei solchen Aktivitäten hat und das es ja eine Menge lernt.

Einmal habe ich zu einem Kollegen gesagt, dass ich mit den Kindern musiziere, weil sie und ich dabei Spaß und Freude empfinden.Alles andere ist ein Nebeneffekt. Ich wurde mit großen Augen angeguckt und gefragt, ob ich mir denn nicht genau überlege, was die Kinder in diesen Momenten lernen? Ich schüttelte meinen kopf und sagte, dass ich genau weiß, was die Kinder in diesem Moment brauchen. Innerlich machte ich mir erst schon Gedanken, ob das alles so richtig ist, was ich da jahrelang mit den Kindern gemacht habe, denn ich habe mir wirklich nie was dabei theoretisch was dabei gedacht.

Ich wollte mit den Kindern Spaß und Freude erleben. Zum Glück blieb ich nicht lange in dieser Gedankenschleife und machte einfach weiter, wie es meien Gefühl sagte. Natürlich wurde ich immer wieder mal von meinen Kollegen angesprochen und oft auch kritisiert, dass ich irgendwie nie wirklich ein Konzept habe und mache was ich wollte.

" Ja, warum auch nicht!?" In erster Linie geht es um die Kinder, den Spaß und die Freude Musik und Tanz zu erleben und zu lieben. Es geht nicht um die Norm und Eingliederung, um die Einordnung irgendwelcher schlauen pädagogischen Begriffe. Nur weil sich das toll und kompetent anhört. Ich kassierte jahrelang negative  Kritik für meine nicht ausgearbeitete theoretische Begriffserklärungen, doch ich ließ mir den Spaß am Musizieren nie nehmen.

... und mal ganz nebenbei erwähnt, haben die Kinder wahnsinnig schnell die Lieder,die Tänze und Fingerspiele mit machen können. Mit Freude, Begeisterung und leuchtenden Augen sind wir nach jeder musischen Begegnung in den Tag gegangen.

Eure

Clarissa

 

Über die Autorin:

:
Coach für hochsensible Hochbegabte der Akademie Tutorium Berlin
Mein Motto:
Die Bühne des Lebens selber gestalten!
eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Skype:
live:clarissa_657
:

Gerne werde ich Dich unterstützen.
Zunächst möchte ich Dich bitten, dass Du 3 kleine Fragebögen und einen Gutschein für das Erstgespräch online ausfüllst, dabei möglichst auch ausführlich die Angaben zur Kleinkindphase.

Danach biete ich Dir ein erstes, kostenloses Gespräch zum Kennenlernen an.

Vereinbare Deinen Coaching-Termin mit Clarissa
weitere Informationen zu Clarissa

Journalbeiträge von Clarissa Marchesan
Impulse von Clarissa Marchesan
Kurse von Clarissa Marchesan